Donnerstag, 20. Juni 2013

wie ich mir den Sommer ins Haus holte [Rezept für Holunderblütengelee]



Bor, das Gemecker über das Wetter kannste doch auch nicht mehr hören, oder? Klar, das unbeständige Wetter nervt, aber Es ist wie Es ist. Erfreuen wir uns doch einfach trotzdem an den schönen Kleinigkeiten, gibt ja eh genug Scheiße.



Geht bitte los, pflückt Holunderblüten und kocht Gelee daraus. Das macht glücklich und es ist ganz leicht. Du brauchst: 5 Dolden Holunderblüten, 1Pck. Geelierzucker 1L Mineralwasser und drei Zitronen. Die Blüten, den Saft der Zitronen und ein Liter Mineralwasser füllst du in einen Topf, das lässt du dann 24h ziehen. Dann siebst du die Blüten raus und kochst die Flüssigkeit mit dem Zucker ein. Das war echt sowas von easy und schmeckt voll herrlich!








Was machen wir, wenn das auch nicht hilft? Vielleicht gehst du los und pflückst dir ein paar Blumen vom Feld? Am besten nicht im Dunkeln, so wie ich:) Habt ihr sonst noch Tipps? Ich bin auch dankbar für jedes Rezept mit Holunderblüten.

Liebe, Berit

Kommentare:

  1. Mmmmh <3 meine Mama macht auch immer Holunderblütengelee! Ich LIEBE ihn! Liebste Grüße!
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. martinacarmenluise21. Juni 2013 um 11:07

    Sirup geht auch. Dann Gelier- durch normalen Zucker austauschen und Zitrone weglassen oder nur ein paar Spritzer. Herrlich als Schorle oder mit Sekt lecker Hugo :-)

    AntwortenLöschen
  3. hm, lecker! endlich mal ein GeleeRezept ohne Weißwein oder Apfelsaft.

    AntwortenLöschen